UMGEBUNG

SEHENSWERTES IN PREROW UND AUF DEM DARSS (AUSZUG)

  • Das Heimatmuseum in Prerow bietet vielseitige Einblicke in die natur- und kulturgeschichtliche Entwicklung auf dem Darß;
  • Ein ca. 5 Kilometer langer, feinsandiger und flach abfallender Sandstrand erwartet Sie vor der nordöstlichen Ortslage in der windgeschützten Prerower Bucht. Dieser Strandabschnitt ist besonders für Kinder geeignet und wurde bereits mehrfach mit der Blauen Flagge, einer internationalen Auszeichnung für einen hohen Umweltstandard und hervorragende Wasserqualität, ausgezeichnet;
  • Der urwüchsige Darßwald in unmittelbarer Ostseenähe hält ca. 50 Kilometer Wander-, Rad-, Reit- und Kutschwege für Sie bereit. Vom Ferienhaus Kranichnest führt der Langseer Weg in westlicher Richtung nach ca. 20 Fahrradminuten direkt zum Weststrand – in einigen Reiseführern als einer der schönsten Strände Europas bezeichnet;
  • Leuchtturm »Darßer Ort«. Bei klarer Sicht kann man von hier aus bis nach Dänemark schauen. Am Leuchtturm erwartet Sie zusätzlich die ständige Ausstellung des Meeresmuseum Stralsund;
  • Seemannskirche mit Segelschiffmodellen.

Die Ostsee und der Bodden bieten ideale Bedingungen für den Segelsport. In allen drei Darßer Boddenhäfen (Wiek, Born und Ahrenshoop) liegen Zeesboote, die während der Saison Fahrten auf dem Bodden anbieten. Ein Zeesboot ist ein typisches, historisches Fischerboot der vorpommerschen Boddenlandschaft. Im Herbst bieten die Zeesbootfahrer auch Kranichfahrten an.

In Prerow und der Umgebung gibt es Reiterhöfe, die Ausritte, Reitunterricht, Reiterferien für Kinder oder Kutschfahrten anbieten. Im Darßwald gibt es ausgewiesene Reitwege. Ein schönes Urlaubserlebnis bietet in der Zeit von Oktober bis März das Reiten an einigen Strandabschnitten. Am Einfachsten erkundet man die einzigartige Landschaft um Prerow herum mit dem Fahrrad. Prerow und der Darß ist sehr gut mit einem dichten Radwegenetz versorgt. Viele Ausflugsziele sind sogar nur mit dem Rad oder zu Fuß zu erreichen, weil sie im Nationalpark »Vorpommersche Boddenlandschaft« liegen und dem besonderen Schutz unterliegen.

Ein besonderes Naturschauspiel bildet jedes Jahr die Rast der über 40.000 Kraniche auf ihrem Flug in den Süden. Auf der Ostseehalbinsel Darß wird alljährlich auch ein facettenreiches Kunst- und Kulturangebot für Gäste und Einheimische geboten. Sollte sich das Wetter einmal nicht für den Strand eignen, laden die Boddendörfer Wiek, Born oder Ahrenshoop und die Hansestädte Rostock und Stralsund (z.B. Ozeaneum- Europas Museum des Jahres 2010) zu einem Besuch ein. Wer trotzdem auf das Baden nicht verzichten möchte, besucht die Boddentherme in Ribnitz-Damgarten oder den Hansedom in Stralsund mit ihren Bade- und Saunalandschaften.